Menu Close

Bald geht’s los: Touren planen für die nächste Radreise-Saison / Tl. I

Fahrradbekleidung, Radtour, Planung
Sommer? Na ja, mit ein bisschen wärmeren Klamotten steigt die Saison in Kürze!

In einigen Wochen können wir sie endlich wieder einläuten: die Touren-Saison! Egal, ob Tagestour oder Radurlaub, sportliche oder Genuss- und Kultur-Tour: Es gib unendlich viele Möglichkeiten, mit dem Rad die Welt zu entdecken – und sei es auch erst mal nur die vor der Haustür. Wer sich jetzt schon ein bisschen mit den vielen Möglichkeiten, die passende Route zu finden vertraut macht – oder am besten ein paar Routen im Voraus plant – der ist gut vorbereitet und hat noch mehr Spaß beim Planen und gesteigerte Vorfreude.  

Individualisten hatten es noch nie so einfach wie heute: Eine Tour ganz auf die eigenen Vorlieben zuzuschneiden ist – vor allem dank Internet und Navi beziehungsweise Smartphone – heute für jeden machbar. Dazu kommen wir in einem der nächsten News-Beiträge. Heute geht’s um Touren, die wir bereits fertig im Internet finden können. Internetseiten wie zum Beispiel GPSies, Outdooraktive, Bikemap oder Komoot bieten eine Unmenge davon an. Kein Wunder: Touren-Fans erstellen und speichern hier ihre Routen ab und Sie stellen sie so anderen Radlern, Wanderern oder Läufern etc. zur Verfügung. Das bedeutet auch, dass jeder schon unter den vorhandenem Angebot viele Strecken finden kann, die seinen Ansprüchen entgegenkommen.

Wichtig: Am besten nutzbar sind heute Touren mit einem GPS-Gerät. Das heißt nicht, dass man unbedingt ein spezielles Fahrad-Navi braucht: Viele nutzen auch gerne das Smartphone mit zuverlässigem Handy-Halter am Lenker und einer Touren-App wie etwa Orux oder eben den App-Ausführungen oben genannter Internetseiten.

Für die Suche nach der richtigen Route fürs nächste schöne Wochenende ist kaum Einarbeitung nötig: Bei den zumindest in den Grundfunktionen kostenlosen Portalen lässt sich mit Eingabe der Region bzw. Stadt schnell die erste Tour finden. Bei GPSies, das wir hier als Beispiel verwenden wollen, kann die Suche genau nach Anspruch individualisiert werden: Sie können unter „erweiterte Suche“ unter anderem eingeben, welche Art von Radtour Sie suchen:

  • wollen Sie einen Rundkurs oder eine Einweg-Strecke fahren?
  • unterscheiden Sie nach Rennrad, MTB oder Tourenrad – selbst die Kategorie Pedelec ist möglich
  • die Länge der Strecke lässt sich sehr genau eingrenzen
  • die Höhenmeter – und damit die Frage: „wie anstrengend darf’s denn sein?“ – können definiert werden
  • selbst die Wegbeschaffenheit – Asphalt, Schotter, weich, steinig … ­- kann eingegrenzt werden – und vieles andere mehr. 

Klickt man nach Einstellung der Regler dann auf „Suchen“, erlebt man meist seine Überraschung: Je nach Region erscheinen eine Unmenge an Touren. Feine Vorauswahl lohnt sich also.

Die gefundenen Touren sind nicht nur eine Linie auf der Karte: Zu jeder Tour wird grundsätzlich ein Höhenprofil angezeigt: – Sie erfahren zum Beispiel, dass bei KM 34,3 die längste Steigung beginnt. Wenn man mit der Maus das Höhenprofil entlang „läuft“, wird in der Karte der jeweilige Punkt der Strecke angezeigt. Überhaupt gibt es auf vielen Seiten der Touren-Portale einiges zu entdecken. Und: Wer sich aktiv beteiligt, sorgt dafür, dass das Angebot immer größer wird.

Doch was nun mit der gefundenen Tour? Sie lässt sich ausdrucken, ja nach Anbieter auch mit einer Liste der Abbiegehinweisen – dem sogenannten Roadbook. Das ist vor allem für Tourer nötig, die ohne Hilfe von ganz oben unterwegs sind – also gern auf digitale Navigation verzichten.

Der Ausdruck kommt am Besten in die Klarsichthülle auf der Lenkertasche, so vorhanden, und los geht’s!

Für den Navi- oder das Smartphone kann man die Tour auf Knopfdruck herunterladen. Für viele Geräte ist heute das GPX-Format der Standard, aber viele andere Formate lassen sich einstellen. Und dann wird per Blutooth, Kabel, Mailanhang oder auf eine andere art, die der Navi-Gerätehersteller ermöglicht, die Route übertragen. 

Tipp: Wer sich die Strecke und die einzlenen Orte, die man durchfährt, nochmals genau auf der Karte ansieht, weiß, worauf es sich auf der Fahrt besonders lohnt, zu achten. 

Posted in Alle News, Rund ums Reisen - Berichte & mehr
Zum Seitenanfang