< In der Hauptrolle: Das Fahrrad
18.09.2018 13:34 Alter: 33 days
Kategorie: Information, Verkehr

Parking Day: Mehr Platz für buntes Leben!


Ein anderer Parking Day: Hier wurde ein Auto-Parkplatz zum Fahrrad-Parkplatz umgewidmet - nicht nur für den Parking Day ...

Ein anderer Parking Day: Hier wurde ein Auto-Parkplatz zum Fahrrad-Parkplatz umgewidmet - nicht nur für den Parking Day ...

Am 21. September 2018 findet in vielen großen und mittleren Städten der Parking Day statt: Dann werden dort einige Parkplätze symbolisch zu  Parks, Stränden, Bars oder einfach Ruhezonen umgewidmet. Die Idee dahinter: wieder ein Bewusstsein zu schaffen dafür, wie sehr unser öffentlicher Raum vom Auto geprägt ist - und wie es anders sein könnte. Schließlich besteht in vielen Innenstädten der größte Teil aus Raum für fahrende und stehende Autos.

Fahrrad- und Fußwege statt Autostraßen

"Wie wäre es, wenn dieser Raum, der ja eigentlich allen gehört, auch von Fußgängern und Radfahrern genutzt werden könnte?" Solche Gedanken sollen durch den Parking Day angeregt werden. "Urbanisierung" ist das Stichwort; entstanden ist der "Gedenktag für die lebendige Stadt" durch die Aktion einer Künstlergruppe 2005 in San Francisco. Dieses Jahr findet der Parking Day in Deutschland unter anderem in Aachen, Bremen, Düsseldorf, Essen, Leipzig, München, Münster, Nürnberg, Osnabrück, und Stuttgart statt. Wer Lust hat, kann auch kurz vor knapp meist noch mitmachen. Ob Ihre Stadt unter den 25 deutschen Städten mit Parking Day-Veranstaltungen ist, erfahren Sie auf den Seiten des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs ADFC.