15.09.2017

Das war die Eurobike 2017

Das Highlight auf unserem Stand A2-312 haben wir ja schon weiter unten beschrieben: Das neue E-Touros in seiner knalligen gelben Farbe hat sicher viele Passanten zum Stehenbleiben und genaueren anzusehen und dann vielleicht auch das Unternehmen dahinter kennenzulernen. Wir waren zu dritt vertreten - allerdings war Geschäftsführer Jochen Kleinebenne auch viel unterwegs: Geschäftspartner und Kollegen treffen, neue Zulieferer sprechen, und am Mittwoch im WDR erzählen, was das Wesentliche an Maßfahrrad ist, wie Patria es baut: Eine Stunde lang erklärte Radiomoderatorin Britta Fecke zusammen mit drei Gesprächspartnern aus Industrie und Handel sowie einem Vertreter des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs ADFC, was Radfahren heute ausmacht. Und Patria hatte dabei unter anderem die Gelegenheit, den Velochecker vorzustellen, unser Standfahrrad zum Vermessen. Dabei wurde erklärt, warum die Passform fürs Fahrradfahren so wichtig ist - vielleicht die spannendste Info im Beitrag, den der Deutschlandfunk live von der Eurobike sendete.  Vom Publikumstag am Samstag waren wir begeistert: Das Patria-Team am Stand hatte mit dem Ansturm von Interessenten alle Hände voll zu tun. "Besonders haben wir uns über die vielen Reiseradler gefreut, die vorbei kamen, um uns von ihren Reisen mit Patria-Bikes zu erzählen oder Fotos davon vorbei zu bringen", meinte Jochen Kleinebenne später. Außerdem waren auch einige Reise-Neueinsteiger dabei, die sich für ein Maßrad von Patria entschieden hatten und sich direkt von uns vermessen lassen wollten. Aber die Interessenten kamen aus allen Bereichen: Alltagsrad, sportliches Tourenbike und Randonneur-Fans waren vertreten. Viele, die Patria noch nicht kannten, wurden durch die klassische Optik unserer Räder angelockt. "Mein Händler hat die Marke leider nicht", meinten manche. Wem das auch so geht: Zum Radhändler des Vertrauens gehen und ihn auf uns aufmerksam machen! Jedenfalls war gerade der Publikumstag für uns ein ganz wichtiger Tag . Sehr schade, dass die Messegesellschaft 2018 ganz auf ihn verzichten will. Ob ein Messestand auf der Eurobike für Patria dann noch sinnvoll ist, muss sich zeigen.  Ein schönen Image-Film hat Hans Magnus Pechel dieses Jahr jedenfalls auf der Messe gedreht:
https://www.youtube.com/watch?v=C2F_0sGH2LI
Kategorie: Messen, Touros, Eurobike, Termine

02.08.2017

PATRIA-Neuheiten auf der Eurobike

Wir sind auch dieses Jahr wieder mit einem Stand auf der Eurobike vertreten: Auf A2-312 können Sie unsere maßgefertigten, handgelöteten Räder kennenlernen. Und wenn Sie wollen natürlich auch die Menschen, die mit Lust und Leidenschaft dahinter stecken.

Natürlich bringen wir auch neue Bikes mit: Zum Beispiel einen feinen E-Tourer auf Basis des Touros mit Rohloff-Getriebe. Die edle Nabe wird über einen wartungsfreien Gates-Riemen statt einer Kette angetrieben. Die Pedalkraft unterstützt ein Shimano Steps-Motor: Seine Steuerung ist so feinfühlig, dass er auf jeden noch so sanften Unterschied im Pedaldruck reagiert. Trotzdem hat er an der Steigung richtig großen Bumms: Mit 70 Newtonmeter Drehmoment gehts stressfrei über jeden Berg - das absolute Reise-Pedelec! Neu ist auch eine weitere Variante des Merano. Weil es häufig nachgefragt wurde, nehmen wir den Allrounder jetzt auch mit 28 Zoll-Rädern in kleiner Rahmenhöhe 54 ins Programm.   Sie können auf der Eurobike aber auch vieles aus unserem bewährten Programm sehen: Das Argos Rohloff/Gates beispielsweise, oder das sportlich-leichtfüßige Helios mit XT-Kettenschaltung. Kommen lohnt sich: Am 2. September ist "Festival Day" - Publikumstag! 
Kategorie: Fahrräder, Messen, Touros, Eurobike, Neue Räder , Termine

01.09.2015

Eurobike 2015: Zwei Helios mit Auszeichnung

In diesem Jahr sind wir mit gleich zwei Helios zur Eurobike gefahren. Denn es herrschte "erhöhter Ausstellungsbedarf": Der Verbund Service und Fahrrad (VSF e.V.) vergibt besonders guten Produkten das all-ride Qualitätssiegel. Diese Auszeichnung wird den Rädern und Komponenten verliehen, die nach eingehender Prüfung durch eine vierköpfige Jury für "höchste Qualität und Nachhaltigkeit" stehen. Für den Zeitraum 2015 bis 2018 darf sich unser Helios mit dem all-ride-Siegel schmücken. Aus dem Bewertungstext des VSF:
"Patria baut individuelle Rahmen aus Stahl. Das Helios ist eine besonders leichte Variante aus dem vielfältigen Angebot der Bielefelder Manufaktur. Der Konfigurator ermöglicht hochwertigste Ausstattungsoptionen in bester Verarbeitungsqualität. Die Testfahrten offenbarten eine gelungene Synthese aus sportlichen und souveränen Fahreigenschaften."
Dem Helios wird als "Herausragend: hochwertigste Ausstattung" und als "Bemerkenswert: individueller Rahmenbau" bescheinigt. Außerdem betonte der VSF in seiner Ausstellung auf der Eurobike, dass das Helios "Leichtbau mit Stahl" verkörpere. Kein Wunder, wird unser leichter Gleiter doch aus Columbus Zona-Rohren gefertigt und besonders gern mit leichten, "schnellen" Komponenten bestellt. So sind Komplettradgewichte unter 13 kg möglich, selbst mit Beleuchtungsanlage und Schutzblechen. Beide Messeaufbauten zeigen eine derartige Ausstattung: Sportliche Kettenschaltung von Shimano, leichte V-Brakes und eine leistungsfähige Lichtanlage machen dieses ausgezeichnete Rad gleichermaßen leicht und schnell. Wir freuen uns über die Auszeichnung des VSF und darauf, noch mehr elegante und zertifizierte Helios zu bauen.
Kategorie: Messen, Eurobike

31.08.2015

Eurobike 2015: Ranger Hybrid mit Gates CenterTrack

Weiter geht es in unserer kleinen Messeradschau mit dem Ranger Hybrid. Das E-Bike mit Shimano-Steps-Antrieb basiert auf dem Dauerläufer Ranger, der in diesem Jahr 30-jähriges Jubiläum feiert und seit 1985 mit uns wächst und gedeiht. Man könnte also sagen, der Ranger Hybrid ist ein topmodernes E-Bike mit Geschichte. Deutlich wird das nicht nur beim Motor und der elektronisch betätigten Nabenschaltung Alfine Di2 aus dem Hause Shimano, die beide aus nur einem Akku versorgt werden. Auch die Kraftübertragung wird an diesem Rad von einem Gates CenterTrack Riemen erledigt und ist damit voll auf der Höhe der Zeit. Im folgenden Bild sieht man Nabe, Riemen, den flächigen Schaltmotor und die Teilung der Sitzstrebe, durch die der Riemen eingefädelt wird. Wie immer stellt unser patentiertes Ausfallende mit Einstellschrauben die Riemenspannung und die perfekte Ausrichtung des Laufrades sicher. Im nächsten Bild gut zu erkennen: Die Steps-Aufnahme mit Muffenanschlüssen, wie schon oft betont winkelfrei verwendbar und damit auch maßgeometriefähig. Hier ein Blick auf unser neues Steuerkopfschild, das einen modernisierten Helm und die neuen Patria-Hausfarben zeigt. Die Steuerung des Ranger Steps erfolgt über das zentrale Display und die leicht erreichbaren Taster rechts und links jeweils neben den Griffen. An der rechten Seite steuert man die Gangwahl, links wird die Motorunterstützung kontrolliert. Im Ranger Hybrid mit Gates CenterTrack kommen alle Patria-Qualitäten zusammen: Eine gereifte und gepflegte Geometrie, ein leistungsfähiger, moderner Antrieb und die Möglichkeiten des Rahmenbaus vor Ort: Ein E-Bike mit Maßgeometrie ist möglich.
Kategorie: Eurobike, Messen

29.08.2015

Eurobike 2015: Das neue Patria Argos

Den Auftakt in unserer Vorstellungsrunde macht das neue Argos. Ja, Sie haben richtig gelesen, das Argos gibt es in neuer, überarbeiteter Form. Denn wir haben seine Geometrie der des Weltreiserades Terra angepasst und es somit noch gepäcktauglicher gemacht. Wie gewohnt typisch Argos: Der edle Columbus Zona Rohrsatz und die gemuffte Gabel mit Columbus-Scheiden. Somit wird das Argos zum absoluten Edeltourer, der mit seinem feinen Rohrsatz gleichzeitig leicht und steif ist und sich dank seiner neuen Geometrie auch für schwereres Gepäck eignet. Das neue Patria Argos ist damit bestens gerüstet für mittellange Radreisen oder auch anspruchsvollen, zügigen Alltagseinsatz. Auch beim Antrieb haben wir für unser Messe-Argos zum Edelsten gegriffen: Mit Pinion P1.18-Tretlagergetriebe und Gates Carbon Drive Centertrack ist die Gewichtsverteilung ideal und der Antriebsstrang sorglos. Die bewährten Tubus-Träger haben wir in Rahmenfarbe beschichtet. Abgerundet wird die Ausstattung durch kräftige Magura Scheibenbremsen, einen Acros Steuersatz, den Nabendynamo aus dem Hause Schmidt und den genialen Luxos-Scheinwerfer von Busch & Müller, der sich per Lenkerfernbedienung steuern lässt und an den über einen USB-Steckplatz Geräte wie Smartphones oder Kameras geladen werden können. Das schafft Unabhängigkeit beim leichten Touren. Das Argos vereinigt Gepäcktauglichkeit mit feinstem Rahmenbau. Denn wir finden, Reiseräder dürfen auch edel sein.
Kategorie: Messen, Eurobike

News 1 bis 5 von 10
<< Erste < zurück 1-5 6-10 vor > Letzte >>